Typisch LONDON

Jede Stadt hat ihre Besonderheiten. Was mich schon immer an London begeistert hat, ist die Farbenfreudigkeit.

Wobei man hinzufügen muss, das dies auch vom jeweiligen Stadtviertel abhängt. Genauer gesagt nimmt die Farbigkeit von Westen kommend zum Osten hin zu. Der Westen ist eher wohlhabend und tradionnel, im ärmeren Osten wohnen die jüngeren Leute und viele Zugewanderte. Farbe gegen Einförmigkeit. 

So bietet London dem Fotografen viele Ausdrucksmöglichkeiten. 

Hier habe ich mich auf die Menschen in ihrere typischen Umgebung konzentriert. 

Die Aufnahmen wurden ausschliesslich mit digitalen M-Kameras gemacht (M8 – M10), meistens mit 35 oder 50mm Brennweite:  

 Im Osten

Summilux-M f1.4/35mm ASPH.

Im Westen

Noctilux-M f0.95/50mm ASPH.

Summicron (II) f2.0/50mm / 1956
Summilux-M f1.4/35mm ASPH.

Im Osten

Apo-Summicron-M f2.0/50mm ASPH.
Apo-Summicron-M f2.0/50mm ASPH.
Advertisements

Unterwegs auf der Seine

Ich lernte David im Hafen Arsenal kennen. Er arbeitete gerade an einer Promotions-Video für seine schöne Yacht „Shivas“. Ich sagte Ihm, neben der Video, wären ein paar Fotos sicherlich eine gute Bereicherung für sein Marketing. Schnell waren wir uns einig:

Er bot uns eine exclusive Bootstour auf der Seine in Paris an und im Gegezug sollte ich ein paar Bilder machen. Auf den genauen Zeitplan hatte ich keinen Einfluss,…

So war es dann an einem sonnigen Nachmittag plötzlich soweit. Ich hatte lange nachgedacht, welche Ausrüstung ich mitnehmen sollte. Mein Wahl fiel auf die M10 und das Summilux-M f2.0/28mm ASPH., die ich für den einsatz bereit hielt. Gefragt waren sowohl Bilder, die das Boot und Paris im Hintergrund zeigten als auch die Möglichkeit, Details der Yacht hervorzuheben. So entstanden die meisten Aufnehmen entweder bei Blende 2 oder 4-5.6.

Die Brennweite 28mm war bei mir lange ein Aussenseiter. Bevor ich Anfang der 80er Jahre zu Leica wechselte, besaß ich ein 28mm an einer Spiegelreflexkamera. Die Ergebnisse waren sehr mittelmäßig. Lange Zeit machte ich die Brennweite dafür verantwortlich. Meine Leica Erfahrung begann damals mit 35mm. Eine Perspektive, die mir sofort zusagte. Auch heute noch, wenn ich nur eine Optik einpackte, ist es meist das Summilux-M f1.4/35mm ASPH., das an der M sitzt.

So kam das 28mm erst spät in mein Portefolio. Seit dem 1. Tag haben mich die Ergebnisse dieses Objektives überzeugt. So greife ich immer häufiger zum 28er, vor allem wenn ich noch das Apo-Summicron-M f2.0/50mm ASPH. in der Tasche habe. Die beiden Linsen zeichnen sehr ähnlich.

Die Reise mit der Shivas dauerte gute eine Stunde. Zeit genug, um Paris vom Boot aus zu bewundern, aber auch ,um Spaß beim Fotografieren mit der M10 und dem Summcron zu haben.

Als wir dann anlegten und vom Boot gingen, habe ich mich beeilt, um mir die Ergebnisse anzuschauen. Hier ein paar Beispiele.

Shivas-24

 

Shivas-15

 

Shivas-17

 

Shivas-22

 

Shivas-18

Stockholm : first impressions

Wenn man zum ersten Mal in eine Stadt kommt, ist man zunächst einmal Tourist. Man fotografiert alles „Sehenswerte“. Postkartenbilder…

Manchmal, je nach Laune hat man aber auch Lust, gerade das abzulichten, was einem auffällt. Was nicht unbedingt ins Erinnerungsalbum passt. Ganz einfach weil die Eindrücke neu sind, oder einfach anders als gewohnt… oder erwartet.

Die Stadt ist im Umbruch. Überall sind Baustellen! Neu und Alt, Moderne und Tradition  sieht man nebeneinander auf engstem Raum, ob hässlich oder schön, zweckmässig oder nutzlos,… Die Stadt wird den modernen Anforderungen angepasst: Wirtschaftsschwerpunkt und Massentourismus sind die Herausforderungen von heute.

So ist es kein Wunder, dass Stockholm zur innovativsten Stadt Europa’s gewählt wurde.

Stockholm is the most innovative region in the EU 2017"

Die Stadt bietet für jeden Geschmack etwas. Landschaft, Wasser, Kunst, Kultur, Geschichte, Lebensqualität… Der Besuch hat sich gelohnt.


Alle Aufnahmen sind mit der LEICA M10 gemacht. Als Objektive hatte ich das Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH., das Summilux-M f1.4/35mm ASPH. und das Apo-Summicron-M f2.0/50mm ASPH. dabei.

Weiter Aufnahmen hier.

Stockholm-4

 

Stockholm-7

 

Stockholm-6

 

Stockholm-8

 

Stockholm-9

 

Stockholm-10

g

Stockholm-12

 

Stockholm-13

 

Stockholm-15

 

Stockholm-16

 

Stockholm-19

 

Stockholm-21

 

Stockholm-22

Stockholm-20

Fotobuch HONG KONG

Im November 2015 war ich zum ersten Mal in Hong Kong. Es hat fast 2 Jahre gedauert bis ich meine Eindrücke geordnet hatte, bevor ich daran ging, diese in einem kleinen Portfolio zusammen zu fassen. Gesehen habe ich zunächst einmal das „Neue“, die Gegensätze dieser Stadt.

Dabei sind fünf Kapitel entstanden: Transport, Arbeit, Architektur, Menschen und Umgebung.

Alle Aufnahmen sind mit der Leica M (type 240) gemacht worden. Als Objektive waren das Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH., das Summilux-M f1.4/35mm ASPH. und das Macro-Elmar-M f4.0/90mm dabei. Eine ideale Reiseausrüstung. Ich habe das 90mm dem 75-iger wegen des geringeren Gewichts vorgezogen. Die meisten Aufnahmen sind mit dem Superweitwinkel entstanden. Nur so kann man die gigantische Nähe erfassen.

Hier ein paar Bildbeispiele und der Link zum Buch.

HK-3

Macro-Elmar-M f4.0/90mm ISO 200

HK inside-7

Summilux-M f1.4/35mm ASPH. ISO 200

HK-5

Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH. ISO 200

HK-6

Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH. ISO 200

HK-10

Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH. ISO 200

HK-7

Summilux-M f1.4/35mm ASP. ISO 200

HK-9

Macro-Elmar-M f4.0/90mm

 

 

Leica M10 im täglichen Gebrauch

Wir hatten eine kleine Reise zur Loire und den zahlreichen Kanälen geplant, die man zwischen dem Burgund, dem Nivernais und dem Loiretal findet. Dies war eine gute Gelegenheit, einen ersten „Praxistest“ der Leica M10 zu machen.

Das Wetter war sehr wechselhaft und die Landschaft gibt hinreichend Möglichkeiten, auf den Auslöser zu drücken. Alle Aufnahmen sind mit dem Summilux-M f1.4/35mm ASPH. aufgenommen.

Wie schon in zwei früheren Beiträgen erwähnt liefert die M10 sehr natürliche Bilder, egal welche Licht und Wetterverhältnisse herrschen. Früher sagte man „Agfa“ statt „Fuij“. Die Empfindlichkeit der Aufnahmen liegt zwischen ISO 100 und ISO 6400.

… und einige Bilder mehr findet ihr hier

Loire - Briare.jpg

M10-17.jpgLoire - Briare-5.jpgLoire - Briare-7.jpgM10-9.jpgM10-15.jpgm10-16

M10-13.jpgM10-18.jpg

Waschsalons

Waschsalons strahlen auf mich eine gewisse Faszination aus: es ist sowohl die Atmosphäre wie auch ihre Monotonie. Eine Mischung aus kalter Sterilität und menschlicher Einsamkeit. Jeder ist für sich. jeder hofft, dass es schnell vorbei geht, aber es dauert und man kann nicht viel  anderes machen. Aber viele Leute sind darauf angewiesen.

Waschsalons sehen überall auf der Welt gleich aus.  Auf das  ist Teil ihrer Einzigartigkeit.

Hier die ersten Bilder einer neuen Serie über Waschsalons und deren Kunden. Die Bilder stammen (noch) alle aus Paris.

Die Aufnahmen wurden mit der Leica M (type 240) und dem Summilux-M f.14/35mm ASPH. gemacht.

 

Waschsalon-2Waschsalon-5Waschsalon-4

Fotobuch über „Street Photography“

Seit vielen Jahren versuche ich mich in „Street phtography„. Man sieht ja einiges davon im Internet.  Was ist der Unterschied zwischen „urban“ und „“street„?

Meine Vorstellung ist ganz einfach. Ich will den entscheidenden Moment fotografieren, in der Stadt, auf der Strasse mit Menschen.

Jetzt habe ich einige Bespiele in einem kleinen Fotobuch zusammengefasst.

 

Street photography
Street photogr…
Collection #1
Par SiegfriedGünther
Photo book

Hier ein paar Bespiel, was ich mit dem Moment meine. Die Aufnahmen im Buch sind zwischen 2007 und 2015 entstanden mit Leica M Kameras von der M8 bis zur M Monochrom (type 246). Als Objektive kamen Brennweiten von 21mm bis 90mm zum Einsatz.

Die komplette Serie ist auch auf Flickr zu sehen.

 

 

Street collection1

Paris

Street collection1-5

Arles

Street collection1-4

London

Street collection1-6

Hong-Kong