Au bord de la Seine

Paris im Winter 2016.

Es ist nicht besonders kalt. Es gibt (noch) keinen Schnee, aber es ist windig und finster gegen 17h00.

Alle Aufnahmen mit der Leica M Monochrom (type 246) + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Street Paris-3Street Paris-2

 

Advertisements

Hong Kong – aus der Nähe

Es ist mein erster Besuch in Hong Kong und in Asien. Meine Städteerfahrungen beschränkten sich bisher auf Nordamerika und vor allem Europe.

Hong Kong ist in jeder Hinsicht extrem. Hier sieht man auf engstem Raum Reichtum und Armut, Modernität und Tradition, Sauberkeit und Schmutz, Asien und Europa,… Die Bevölkerungsdichte ist sehr hoch. Statistisch gesehen ist Hong Kong auf Platz 4. Sie ist etwas 30 mal höher als in Deutschland.

Man braucht einige Zeit, um diese Stadt „zu verdauen“. Als Fotograf hat man allerdings seinen Spass. Alles ist nah, alles ist vielfältig, alles ist eXtrem, ob XL oder XS.

Alle Aufnahmen wurden mit der Leica M (type 240) und den Objektiven Super-Elmar-M f3.4/21mm ASPH., Summilux-M f1.4/35mm ASPH. und Macro-Eilar-M f4.0/90mm gemacht.

Weitere Serien über die Menschen, Ihre Arbeit und die Landschaften werden folgen.

Weiter Bilder unter „FlickR – Hong Kong

Hong Kong No space-5

Hong Kong No space-18

Hong Kong No space-21

Hong Kong No space-24

Hong Kong No space-7

La Maison Carré // Alvar Aalto

Während den „Rencontres de Photos“ in Arles habe ich dieses Jahr an einem Workshop mit Elina Brotherus (http://www.elinabrotherus.com/news/) teilgenommen. Bei dieser Gelegenheit erzählte sie von einem neuen Projet, das sie im „Maison Louis Carré“ im Westen von Paris realisiert hat. Dieses Haus ist von dem finnischen Architekten Alvar Aalto gebaut worden (http://www.maisonlouiscarre.fr).

Elina, selbst Finnin,  lud uns zur Vernissage ins „Maison Louis Carré“ ein.  Ich hatte also die Gelegenheit das Haus zu fotografieren.

Alle Aufnahmen sind mit der LEICA MONOCHROM (type 246) und dem Elam-M f3.8/24mm ASPH.  bei Offenblende und natürlichem Licht gemacht.

Alvar Aalto-15

Alvar Aalto-13

Alvar Aalto-2

Alvar Aalto-3

Alvar Aalto-9

Alvar Aalto-7

Alvar Aalto-16

Alvar Aalto-19

Alvar Aalto-20

Alvar Aalto-22

Hier die komplette Serie auf Flickr

Küstenlandschaften im Licht

Küsten, der Übergang von Land zu Wasser zum Horizont bieten ausgezeichnete Gelegenheiten graphische Impressionen zu erstellen. Schräg einfallendes Licht hebt die Struktur der Steine oder des Bodens besonders hervor. Die Aufnahmen wurden auf den Inseln Sylt (Nordsee) und Koster (Schweden) gemacht. Gewitterstimmung oder Abendsonne schaffen eine dramatische Stimmung. Um den graphischen Ausdruck zu verstärken, sind die Bilder schwarz-weiss „entwickelt“.

Alle Aufnahmen entstanden mit dem hervorragenden Elmar-M f3.8/24mm ASPH. Es gehört in jede Reisetasche.

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Leica M8 + Elmar-M 3.8/24mm ASPH.

Leica M8 + Elmar-M 3.8/24mm ASPH.

Landscape-7

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

Landscape-4

Leica M8 + Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

LONDON, ganz anders

Seit 2007 bereise ich regelmässig London. Ich wollte „die andere Seite“ sehen, nicht das bekannte London an der Themse, Westminster, Towerbrigde… nein mehr der Osten, Soho, die Docks.

Es wird ein Fotobuch werden.

Es ist auch die Entwicklung meiner Digitalfotografie, die mit der M8 begann. Heute fotografiere ich meist mit der M (type 240) oder der Monochrom.  Für die Aufnahmen kamen Objektive von 24 – 75 mm zu Einsatz. Oft geht nur das Summilux-M f1.4/35mm ASPH. mit. Es sind übrigens viele Nachtaufnahmen geworden.

Hier 3 Beispiele:

London (Small)

London (Small)-9

London (Small)-6

Die Grenze – La Frontière

Das Saarland war vom Ende des Zweiten Weltkrieges an bis Ende 1956 ein Protektorat Frankreichs, die wirtschaftliche Angliederung bestand noch bis Mitte 1959. In der Geschichte des Saarlandes war es schon zuvor, unter Ludwig XIV., Napoleon I. und von 1920 bis 1935 (als Saargebiet), zu einer Abtrennung von Deutschland gekommen. Am 1. Januar 1957 wurde das Saarland politisch als zusätzliches Bundesland in das Bundesgebiet der damaligen Bundesrepublik eingegliedert. Wirtschaftlich war das Saarland jedoch noch an Frankreich angekoppelt. Die begrenzte Eigenständigkeit des Saarlandes wurde durch eine eigene Staatsangehörigkeit, eigene Flagge und Hymne symbolisiert sowie durch ein eigenes Nationales Olympisches Komitee des Saarlandes (mit Teilnahme einer eigenen Olympiamannschaft an den Spielen 1952), eine Saarländische Fußballnationalmannschaft (mit Teilnahme an den Ausscheidungswettkämpfen zur WM 1954) und den Großen Preis des Saarlandes, einen Lauf zur Motorrad-Weltmeisterschaft, unterstrichen. Der Termin für die wirtschaftliche Eingliederung an die Bundesrepublik durch die Einführung der D-Mark wurde vor der Bevölkerung lange geheim gehalten. Der hoffnungsvoll erwartete „Tag X“ war der 6. Juli 1959. Erst mit dem wirtschaftlichen Anschluss wurde die „kleine Wiedervereinigung“ an der Saar vollständig. Das Beitrittsverfahren wurde 1990 zum Vorbild für die verfassungsrechtliche Gestaltung der deutschen Wiedervereinigung.

Die Grenze-7

Après la 2ème guerre mondiale, la zone française d’occupation fut réorganisée et un territoire sarrois correspondant approximativement à l’ancien Territoire du Bassin de la Sarre, était placée sous administration française en gage de dédommagement de guerre. Dès lors, une volonté de la France de détacher définitivement la Sarre de l’Allemagne, afin d’y établir au moins un régime d’autonomie, se fit sentir. Dans ce but, les autorités d’occupation remplacèrent ainsi dès juin 1947, le reichsmark par le mark sarrois. Le 15 septembre 1946, sont organisées les premières élections libres des conseils municipaux, la formation de partis politiques étant autorisée par les autorités militaires françaises. Le 15 décembre 1947, les conseillers sarrois menés par le gouvernement de Johannes Hoffmann, adoptent une constitution, faisant de la région un véritable État doté d’une souveraineté propre. L’indépendance du territoire est alors reconnue au sein des instances internationales. Le 20 novembre de la même année, le mark sarrois fut remplacé par le franc sarrois (aligné sur le franc français), dans le cadre de l’établissement d’une union économique avec la France. Le 15 juillet 1948 est instituée une nationalité sarroise. La Sarre se voit même attribuer par l’INSEE le n° 90 bis, comme un département français. Avec la mise en place de la Communauté européenne du charbon et de l’acier (dès 1952) et la tentative avortée de la création d’une Communauté européenne de défense (CED) durant la même période, les tensions franco-allemandes portant sur la représentativité de la Sarre se précisent. L’accord paraît un moment se faire sur l’hypothèse d’une Sarre qui serait une sorte de « district » européen dans le cadre élargi de l’Union de l’Europe occidentale, embryon d’une future nation fédérée européenne (déjà, la radio périphérique Europe 1 émet depuis son antenne de Sarre). Le 23 octobre 1955, les Sarrois s’expriment par référendum et rejettent ce nouveau statut par 67,7 % des voix1. De plus, l’échec de la CED gèle le processus d’unification européenne et le rapprochement franco-allemand facilite la restitution de la Sarre à la République fédérale par la signature des accords de Luxembourg entre les deux pays, le 27 octobre 1956. Le rattachement politique de la Sarre l’Allemagne de l’Ouest est entériné pour le 1er janvier 1957. Ces accords permettent donc de mettre fin à un vieux contentieux au sein des relations franco-allemandes. Le franc français (franc sarrois) resta la monnaie officielle du territoire jusqu’au 6 juillet 1959. Quelle/source: Wikipedia

Die Grenze-10Die Grenze-4Die Grenze-28

Die komplete Fotoserie ist hier zu sehen, la série intégral est ici >  https://flic.kr/s/aHsjDWbfdb

24 h du Mans classic 2014

24 h du Mans classic 2014.

2014 lud mich Leica France zum traditionnellen Autorennen „24h du Mans classic“ ein. Eigentlich wollte ich wegen des sehr schlechten Wetters nicht hinfahren. Aber Regen war schon immer eine einzigartige Gelegenheit gute Fotos zu schiessen. Also nahm ich mir vor,  die Oldtimer ins Visir zu nehmen. Am Ende kam etwas anderes raus, nämlich ein Portefolio über die anwesenden Menschen: angespannte Piloten, konzentrierte Mechaniker, begeisterte oder müde Dienstleister….

Alle Aufnhamen mit dem Noctilux-M f0.95/50mm ASPH. oder dem Elmar-M f3.8/24mm ASPH.

24h du Mans-424h du Mans-324h du Mans-2